Durchbruch in der Verbindungstechnologie: Optimales Mobilfunksignal auch im Auto

690967_web_R_B_by_Lupo_pixelio.de

Nürnberg, 10.03.2015. Jeder kennt es: Man sitzt im Auto oder Zug und hat plötzlich eine schlechte Verbindung mit dem Handy. Das gleiche gilt für Smartphones und Tablets. Auch im Schiff und sogar in Flugzeugen läuft es ähnlich ab. Der Grund: Die elektromagnetischen Felder werden gedämpft und das Mobilfunksignal erreicht das Innere des Transportmittels nur noch schwach.

Das Nürnberger Unternehmen Nash Technologies bietet nun die Lösung. Gemeinsam mit ihren Partnern BMW Group  und peiker acustic GmbH & Co. KG entwickelt sie eine Innovation, die dafür sorgt, dass immer eine optimale Verbindung besteht – auch im Auto, im Schiff oder im Flugzeug. Die sogenannte „Vehicular Small Cell“ (VSC) wird mit dem Fahrzeug mobil und ist bisher einzigartig.

Nash Technologies strebt an, die festinstallierte Box weltweit in Fahrzeugen einzusetzen. Mobilfunknetzbetreiber haben so die Möglichkeit, neue Dienste zu verkaufen und unmittelbar bei den Betriebskosten ihres Netzes zu sparen.

Vorgestellt wurde die Weltneuheit auf der Mobil World Congress in Barcelona, die vom 02.-05. März stattfand.

 

Quelle: List Medien und Beteiligungs GmbH

Bildquelle: Lupo / pixelio.de