Erstes Fitnessstudio in Österreich installiert CyberMoves

2

Pionier-Installation in Österreich!

24.07.2013. Waltrop. Deutschland hat einen neuen Exporthit: Denn CyberFitness „made in Germany“ erfreut sich nun auch international immer größerer Beliebtheit. Das gemeinsame Schwitzen bei Fitnesskursen, die per Video angeleitet werden, ist in deutschen Clubs schon lange etabliert. Jetzt exportiert die Waltroper CyberConcept GmbH ihre virtuellen Kurse vermehrt ins Ausland: Nach Installationen in der Schweiz folgt nun ein Auftrag aus Österreich: Das „Now-Fit“ in Kufstein ist das erste Fitnessstudio in der Alpenrepublik, das seinen Mitgliedern ab Herbst 2013 Kurse von CyberConcept anbieten wird. Weitere internationale Installationen sollen schon bald folgen.

Die CyberConcept GmbH, Marktführer im Bereich virtuelle Fitness, expandiert weiter Richtung Süden. Mit Installationen in mehr als 200 Fitnessstudios deutschlandweit hat sich die Marke national etabliert und gilt als Aufwertung für jedes Studio.
Nach einer ersten Installation in der Schweiz (Newton Sportsclub in Cham) sind die virtuellen Fitnesskurse des Waltroper Unternehmens ab September 2013 auch in Österreich vertreten: Im Fitnessstudio „Now-Fit“ in Kufstein.

„Natürlich hätten wir auch mit einem anderen, gegebenenfalls österreichischen Unternehmen zusammengearbeitet. Aber zu CyberConcept gibt es unserer Meinung nach keine echte Alternative“, erläutert die Geschäftsführung des „Now-Fit“. „Deswegen sind wir im April ganz gezielt zur FIBO gefahren: Um CyberConcept endlich kennenzulernen.“
Der geschäftliche Kontakt kam schließlich auch auf der FIBO, der internationalen Leitmesse für Fitness, in Köln zustande. Das Team von „Now-Fit“ war sofort von der Beratungsqualität des CyberConcept-Teams überzeugt – und sieht in der Einführung virtueller Fitnesskurse einen großen Wettbewerbsvorteil. „Wir machen uns stets Gedanken darüber, wie wir unseren Mitgliedern noch mehr Service bieten können. Innovative Konzepte wie virtuelle Fitness sind natürlich eine hervorragende Chance für uns“, so die Now-Fit-Geschäftsführung. Aus den virtuellen Konzepten von CyberConcept entschied sie sich schließlich für das so genannte CyberMoves, das Trainings wie Pilates, Bauch-Beine-Po und Combat-Kurse beinhaltet.

Auf rund 90 Quadratmetern Fläche werden die Teilnehmer von digitalen Trainern angeleitet. Die Kurse werden auf einer überdimensionalen Großleinwand übertragen. Automatische Updates sorgen für regelmäßigen Film-Nachschub und damit jede Menge Abwechslung.
Über die Einführung weiterer virtueller Kurse wie beispielsweise CyberCycling für IndoorBikes oder CyberCrossing für den Crosstrainer, denkt Now-Fit bereits nach.
„Wir freuen uns sehr, Now-Fit als ersten Lizenznehmer in Österreich gewonnen zu haben“, so CyberConcept-Kopf Alexander Krause. „Offenbar entdecken immer mehr Studiobesitzer die Vorteile virtueller Classes – die Anfragen aus dem Ausland überhäufen sich. Die Qualität deutscher Markenprodukte wird nun auch in diesem Bereich stark nachgefragt.“